Regierungen, sowie Vorstände von Parteien und Vereinen entscheiden nach Recht, Gesetz und Satzungen zum Wohle der Allgemeinheit der Bürger oder Vereinsmitglieder und wie es so schön heißt nach,

"bestem Wissen und Gewissen".

So sollte es sein, denn dazu wurden sie nach demokratischen Regeln gewählt. 

Doch leider kommt es vor, dass fahrlässig und im schlimmsten Fall vorsätzlich nicht nach

bestem Wissen und Gewissen

gehandelt wird und manchmal sogar gegen Recht, Gesetz und/oder Satzungen verstoßen wird.

Hier ist dann  auch die Basis der Bürger oder der Mitglieder von Parteien und Vereinen gefordert, dagegen mahnend aufzubegehren und kritisch darzustellen, was aus ihrer Sicht falsch entschieden wurde/wird. 

 
10350

 

Ansichten / Meinung

eines

Bürgers / Vereinsmitgliedes

 

 

Themen im Blog:

-------------------------------------

10.März 2018

Warum schaffen wir den Individualverkehr nicht einfach ab ???

 

16.10.2014

Helmut Kohl

- wer war, wer er ist -

 

30.08.2014

Nachgehakt

(zu Leserbrief vom 19.08.2014)

 

19.08.2014

Offener Leserbrief an den SV e.V., Augsburg

 

25.10.2013

"Abgehört"-Merkels Handy-welch ein Skandal!

 

06.09.13:

Fazit der BSZ 2013 in Kassel !

 

20.08.13:

SV - BZW kontra ZA

 

14.08.13:

Nicht nur die Bahn  hat Probleme

 

07.08.2013:

Kritisches an der Vereinsführung des SV e.V.